HEIZUNG ENTLÜFTEN

• Kinderleicht
• Schnell
• Effektiv

Heizung entlüften

Sowohl ein fehlender hydraulischer Abgleich als auch Luft im Heizkörper kann dazu führen, dass die Heizungsanlage nicht effizient heizt und die Heizkörper kalt bleiben. Wie Sie Ihre Heizkörper richtig entlüften, erfahren Sie hier.

 

Wann sollte man seine Heizkörper entlüften?

Wenn Ihre Heizkörper „gluckern“, kalt bleiben oder gerade ausgetauscht wurden, sollten Sie diese entlüften. Auch eine regelmäßige Entlüftung der Heizkörper vor dem Herbst und somit vor der Heizperiode ist ratsam. Die Entlüftung ist kinderleicht und kann auch vom Laien ohne Probleme durchgeführt werden. Eine Heizungsentlüftung dauert pro Heizkörper nur fünf Minuten. Auch wenn nach der Entlüftung festgestellt wurde, dass sich keine Luft im Heizkörper befand, schadet diese nicht.

 

Was braucht man um einen Heizkörper zu entlüften?

Zum Entlüften des Heizkörpers brauchen Sie lediglich einen Entlüftungsschlüssel, ein kleines Gefäß, um entweichendes Heizwasser aufzufangen, und einen Lappen, um etwaige Wassertropfen aufzuwischen. Den passenden Entlüftungsschlüssel überreicht Ihnen unser Servicetechniker gerne bei der Wartung und/oder Inbetriebnahme Ihrer neuen Heizungsanlage.

 

Wie entlüftet man seine Heizkörper richtig?

  1. Umwälzpumpe abstellen.  Durch die Umwälzpumpe einer Heizungsanlage wird die Luft im Heizsystem und den Rohrleitungen verwirbelt. Aus diesem Grund kann eine vollständige Entlüftung nicht durchgeführt werden. Es ist daher wichtig, dass Sie die Umwälzpumpe vor der Heizungsentlüftung abstellen. Wie Sie die Umwälzpumpe Ihrer Heizungsanlage ordnungsgemäß abstellen, entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung Ihrer Heizungsanlage. Sollten Sie Mieter einer Wohnung sein, sperren Sie zur Entlüftung der Heizkörper einfach den Heizkreislauf Ihrer Wohnung ab.
  2. Drehen Sie den Thermostatkopf Ihres Heizkörpers auf maximale Leistung.
  3. Warten Sie circa eine Stunde, damit die Luft genug Zeit hat sich im Heizkörper zu sammeln.
  4. Gegenüber des Thermostatkopfes befindet sich das Entlüftungsventil. Drehen Sie mit dem Entlüftungsschlüssel das Ventil eine viertel bis halbe Drehung nach links (gegen den Uhrzeigersinn). Halten Sie dabei das Gefäß direkt unter das Ventil.
  5. Sobald ein Zischen zu hören ist, entweicht die überflüssige Luft aus dem Heizkörper. Das Entlüften der Heizkörper war erfolgreich, sobald ein konstanter Wasserstrahl aus dem Ventil entweicht. Sie können das Entlüftungsventil nun wieder (im Uhrzeigersinn) verschließen.
  6. Wiederholen Sie diesen Vorgang an allen Heizkörpern in Ihrer Wohnung bzw. Ihrem Haus.
  7. Wenn Sie alle Heizkörper entlüftet haben, nehmen Sie die Umwälzpumpe bzw. den Heizkreislauf Ihrer Wohnung wieder in Betrieb.
  8. Überprüfen Sie abschließend den Druck in der Heizungsanlage. Sollte dieser zu niedrig sein, füllen Sie entsprechend Wasser nach.

Haben Sie noch Fragen zum Thema „Heizung entlüften“? Dann rufen Sie uns einfach an unter: 022 22 – 98 99 70.

Wir beraten Sie gerne!